Manuelle Lymphdrainage

Was ist Manuelle Lymphdrainage (MLD)?


Dem Lymphgefässsystem wird in der Veterinärmedizin leider noch wenig Beachtung geschenkt, obwohl es wissenschaftlich erwiesen ist, dass die Lymphgefässe bei gewissen Erkrankungen eine zentrale Rolle spielen.

Mit speziellen Griffen werden die Lymphbildung und der Lymphfluss angeregt. So werden die ins Gewebe ausgetretene Lymphflüssigkeit und Eiweisse (Plasmaproteine) wieder ins Lymphgefässsystem und die Blutbahn zurück befördert. Gerade dieses Zurückbefördern der Eiweisse ist von grosser Wichtigkeit, da sonst durch ihre Ablagerung im Gewebe dauerhafte Verklebungen (Fibrosen) entstehen, welche z. B. zu einem sogenannten Elefantenbein führen.

Je nach Erkrankung wird im Anschluss ein Kompressionsverband angelegt, um die Wirkung der manuellen Lymphdrainage zu verstärken.

Allenfalls können auch Kompressionsstrümpfe eingesetzt werden, welche jedoch immer mit einer MLD kombiniert werden sollten.

Die MLD wird als Therapie, aber auch als Prophylaxe (z. B. bei Sportpferden, um das Risiko von Sehnenschäden zu verringern) eingesetzt. 

Im Anschluss an die Therapie zeige ich Ihnen ein paar Griffe, welche Sie selber an Ihrem Tier anwenden können, um die Therapie fortzuführen oder allgemein das Lymphsystem in Zukunft positiv beeinflussen zu können.


 Wann hilft Manuelle Lymphdrainage?


  • Phlegmone (Einschuss, Rotlauf): sobald das Pferd fieberfrei ist, sollte mit der MLD begonnen werden, um zu verhindern, dass das Bein chronisch dicker bleibt. 
  • Neigung zu angelaufenen Beinen
  • Prophylaxe von Sehnenschäden
  • akute Sehnenschäden
  • Schwellungen ("Gallen") von Gelenken, Sehnenscheiden und Schleimbeuteln
  • Ödeme nach Trauma oder Operation
  • Ödeme der äusseren Geschlechtsorgane
  • venöse Stauungsödeme
  • Förderung der Wundheilung
  • Sommerekzem
  • Kreuzschlag
  • PSSM (Polysaccharid-Speicher-Myopathie)
  • EMS (Equines Metabolisches Syndrom)
  • subakutes oder akutes Stadium der Hufrehe: zusätzliche Schmerzlinderung durch Ödemreduktion und Verbesserung der Durchblutung
Zentrale Vorbereitung der Buglymphknoten
Manuelle Lymphdrainage der Beugesehnen

Copyright © 2019 physiovet